';

Die Kinderrechte werden 30!

In diesem Jahr feiert die UN-Kinderrechtskonvention ihren 30. Geburtstag. Wir sehen das Jubiläum als eine Chance, die Verwirklichung der Rechte für jedes Kind voranzubringen. Jedes Kind hat die gleichen Rechte, wo auch immer es in der Welt zu Hause ist. Dazu gehört das Recht sicher und gesund aufzuwachsen, ernst genommen und beteiligt zu werden, sowie sein volles Potenzial zu entwickeln.

Anlässlich des Jubiläums am 20.11. haben wir das Projekt „Alle Kinder dieser Welt!“ ins Leben gerufen. In einem zweiwöchigen Projekt können sich alle Kinder unserer Vorschulgruppen mit Kindern aus anderen Ländern und deren Lebenssituation beschäftigen. Denn nur wenn wir uns besser kennen und mehr voneinander wissen, können wir gemeinsam die Welt zu einem besseren Ort für Kinder machen. Bei einer zufälligen Ziehung fiel die Auswahl auf die Länder Honduras, Ägypten, Äthiopien, Kosovo und Bhutan. Wir werden gemeinsam mit den Kindern Fragen auf den Grund gehen: Was für ein Klima haben die anderen Kinder? Was ziehen sie an? Wie wohnen sie? Womit spielen sie? Haben sie auch so viele Spielsachen wie wir? Besuchen sie auch eine Kita? Und wenn nicht, was tun sie stattdessen?

Seit der zweiten Juniwoche werden in unseren drei Kitas in Kinder-Atlanten geschmökert, Globen gedreht und Weltkarten studiert. Am Bäumerplan singen die Vorschulkinder seit letzter Woche das Lied „Rrotat e autobusave“ („Die Räder vom Bus“) auf Albanisch! Auch wurde bereits eine leckere Pita ausprobiert, ein Gericht aus dünngewalztem Teig, welches mit Naturjoghurt gegessen wird. Auch in der Uhlandstraße wird von Bhutanischen Köstlichkeiten geschwärmt: Ein farbenfrohes Gericht mit rotem Reis, Erbsen und anderen Zutaten lässt Kinderbäuche kugelrund werden. Außerdem haben die Ginkoblätter der Uhlandstraße bereits Bekanntschaft mit dem flügellosen, schwarz-weißen Drachen auf der Flagge Bhutans gemacht.

Am Tempelhofer Damm haben sich die Vorschulkinder ebenfalls dem spannenden Thema gewidmet. Unter anderem erkundeten die Kinder das Leben in Honduras. Die landestypischen Spiele wurden dabei besonders unter die Lupe genommen und auch gleich ausprobiert. Es ist schon spannend, was sich alle mit einem Seil veranstalten lässt. Dazu fiel den Kindern auch einiges Kreatives ein. Das machte allen Beteiligten viel Spaß!

Wir sind sehr gespannt darauf, was die Kinder in den beiden Wochen noch alles über die Länder herausfinden, wo sie ihre Neugier noch hinbringt und wovon sie vielleicht auch zu Hause berichten werden! Den 20.11. sollten Sie sich bereits vormerken, da wir Ihnen und Ihren Kindern an diesem Tag in unseren Räumlichkeiten in Tempelhof gern in einer kleinen Ausstellung präsentieren möchten, wo die Reise alle unsere Vorschulkinder hingebracht hat.

Wir verabschieden unsere Vorschulkinder!

Im vergangenen Jahr konnten wir mit einer Grundschullehrerin unsere Pädagogenteams erweitern und spezielle Angebote für die künftigen Schulkinder anbieten. Einmal wöchentlich kam Laura Reinhard in die Einrichtungen und bereitete die Vorschulkinder spielerisch auf die Anforderungen der Schule vor. Dazu zählten ebenso die Einhaltung von Gesprächs- und Spielregelregeln, wie auch spielerische Übungen zu mathematischen Inhalten, Sprachübungen sowie Grob- und Feinmotorikangebote. In Kleingruppen schnupperten die Kinder erste „Schulluft“, indem sie konzentriert an ihren Aufgaben mit ihren eigenen Federmäppchen arbeiteten. Schnell machten die Kinder Fortschritte und konnten besonders jetzt am Ende des Jahres stolz auf ihre Ergebnisse zurückblicken.

Die klassische Vorschule wurde bundesweit, mit Ausnahme der Hansestadt Hamburg, in den Kita-Alltag eingegliedert. So schreibt es auch das Berliner Bildungsprogramm vor. Die Erzieherinnen und Erzieher implementieren die besonderen Vorbereitungen auf die Schule in ihrem pädagogischen Alltag. Aus der Erfahrung der vergangenen Jahre zeigt sich, dass eine gezielte und handlungsorientierte Förderung die tolle Arbeit der Erzieherinnen und Erzieher ergänzt und sehr sinnvoll ist.

Aus diesem Grund bieten wir diese zusätzliche Förderung an, da es unser Ziel ist, Übergänge so optimal wie möglich zu gestalten. Für das kommende Kita-Jahr stehen bereits die nächsten Vorschulkinder in den Startlöchern und freuen sich auf die besonderen und tollen Aufgaben, die auf sie warten.

So wünschen wir nun allen baldigen Schulkindern von Herzen alles Gute und einen tollen Start ins Schulleben.

Ein Ausblick auf das kommende Kita-Jahr

Bonifatius Buchenblatt Kochbuch

Die Projekte auf dem Viefelderhof sind noch in vollem Gange und reichen ins neue Kita-Jahr hinein. Es steht die Kartoffel- und Kürbisernte an, die mit den Kindern eingebracht und anschließend verarbeitet wird. Und auch das Kinderrechtsprojekt reicht in den Herbst hinein und findet am 20. November seinen Abschluss. Genaueres hierzu werden wir entsprechend noch bekannt geben und freuen uns bereits auf die tollen Ergebnisse.

Jedes Kita-Jahr steht zudem unter einem unserer fünf Bildungsschwerpunkte. Im kommenden Jahr wird es das Thema Gesundheit und Bewegung sein. Ein wichtiges Themenfeld, das ohnehin einen bedeutsamen Stellenwert im Kita-Alltag hat und nun nochmal bewusster in den Fokus rückt. Dazu gehört eine gesunde Ernährung mit frischen saisonalen und regionalen Lebensmitteln ebenso dazu wie ausreichend Bewegung und gezielte Bewegungsübungen, die die koordinativen Fähigkeiten der Kinder schulen. Uns ist es wichtig, alle Aspekte einer gesunden Lebenshaltung nachhaltig, zielgerichtet und handlungsorientiert zu vermitteln. Um langfristig erwünschte Einstellungen, Werthaltungen und Verhaltensweisen zu erzielen, spielen Lernen durch aktives Tun sowie Lernen am beispielhaften Verhalten eine entscheidende Rolle.

Jedem Monat haben wir deshalb ein spezifisches Bewegungsthema mit entsprechenden Übungen zugeordnet. Kulinarisch wird es jeden Monat mit einem Rezept und der passenden Lebensmittelthematik ergänzt. Die Rezepte sind in unserem liebevoll gestalteten Kinderkochbuch nachzulesen und können auch sehr gern nachgekocht werden. Es wurde unter der ISBN Nummer 978-3-9819411-5-9 veröffentlicht und kann auf unserer Verlags-Webseite bezogen werden.

Wir wünschen den Kindern und Pädagogen ganz viel Freude beim Bewegen und Zubereiten der Rezepte!

Empfehlen
Share
Getagged in